Ein Tagebuch der Gedanken
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Silvia's Site
   Meine Sista^^

Willkommen in meiner neuen Schatztruhe. Ich hab mir gedacht, das ich einfach mal einen Großteil meiner Inspirationen und Gedanken aufschreib. Bitte sagt mir eure Meinung dazu und schreibt einen Kommentar.... Am besten ihr setzt eure Seite drunter, dann schau ich mir die auch mal an.... Wünsch euch viel Spaß beim Lesen........................................

Webnews



https://myblog.de/geliebt-gelacht-gestorben

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kampf um die Liebe

Ich hasse die Liebe, die Liebe hasst mich, sie stellt es fast täglich unter Beweis. Deswegen hasse ich die Liebe.

Viele, ich kannte sie schon lange, klagen, dass die Liebe sie verschone. Sie können es nicht verstehn, dass sie glückliche Kinder sein können. Mich verschont die Liebe nicht, im Gegenteil, sie lockt mich immer aufs neue an, um mir ihre kalte Seite zu zeigen.

Wär die Liebe ein Superstar hätte sie warscheinlich einen Sponsoringvertrag mit Alkohol und Zigaretten, vllt auch mit Rassierklingen.

So viele Bücher, erzählen überdie romantische Seite der Liebe. Doch selbst Shakespeare hat Romeo und Julia sterben lassen, wie ich finde, ein gute Ende.

Niemand hätte es interessiert, wenn sie nach Jahren heimlicher Ehe, im Ehestreit sich trennen, eher eine Daily Soap wie "Verliebt in Berlin".

Valentine du böser Geist. Glücklich verliebt sein ist wie auf einer Eisscholle Schlittschuhfahren. So viele Ehen die ich gesehn habe, so will ich nicht enden. Alles wird Alltag, Beleidigungen selbstverständlich.

Da fragt man sich doch.... is der Mensch zur Treue geboren. Wenn ihr mich fragt: "Nein!". Sie wurde ihm anerzogen, sie ist eine Tugend, genauso wie Fleiß oder Sitte. Sie sind das was uns so übernatürlich gemacht hat. Alles nur eine Lösung auf Probleme, die wir selbst verursacht haben: Kriege, Chaos und Leid. Versuchen unsere Macken zu retuchieren. Der Minirock war auch nur solange eine Sünde, wie die Generation überlebte.

Die Liebe hasst mich!!! Ich hab sie gesteuert, fast schon kontrolliert, ich hatte alles. Doch die Liebe ist kein Hund, sie ist ein Drache, den ich versucht hab mit einer Leine zu führen. Jetzt ist Zahltag, es geht bergab, Stück für Stück zahl ich das Herz, das ich mir selbst zerbrach, zurück.

Ich hoffe nur, dass ich es nicht mit dem Leben bezahlen muss.




23.8.07 23:21
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung